Sonntag, 7. Februar 2016

[Lunar New Year Nails] About Lucky Cats & Fire Monkeys

Heute Abend ist es soweit, heute Abend zelebrieren wir das Tết-Fest!
Tết wird am ersten Tag bis zum dritten Tag des neuen Jahres (nach dem Mondkalender) gefeiert und ist praktisch der wichtigste Feiertag in Vietnam. Und auch wenn ich in Deutschland lebe, so ist auch dieser Tag für mich sehr wichtig. Familie und Freunde kommen zu Besuch, es gibt leckeres Essen, man betet, bekommt Geld... Diese ganzen Rituale, verbunden mit den Emotionen machen das Fest zu dem was es ist (vergleichbar mit Weihnachten).

Und wie versprochen bekommt ihr heute zu sehen was ich auf den Nägeln so trage. Das Design besteht im Grunde aus 3 Designs, einmal das Rot-Goldene, einmal das Schwarze und einmal die Katzen bzw. den Affen. Beim roten Design habe ich wieder zu den Nagelfolien gegriffen. Ich finde sie passen einfach wunderbar zum Anlass, besonders der Look, den sie hervorbringen. Beim schwarzen Design wollte ich einfach nur einen Kontrast haben und es allgemein etwas "eleganter" aussehen lassen. Mir gefällt es mit dem Gold sehr gut und ich könnte mir vorstellen dieses Design auch so mal zu tragen oder es für ein anderes Thema wieder zu inkorporieren. Zu guter Letzt noch die Glückskatzen. Diese dürfen natürlich nicht fehlen. Gearbeitet habe ich hier mit schwarzer, weißer und roter Acrylfarben und ich finde sie sind mir ziemlich putzig gelungen. Vor allem hätte ich nicht gedacht, dass ich sie auf der rechten Hand auch hinkriegen würde. Ok, ok, Eigenlob stinkt xD Für die Glöckchen habe ich diesmal kleine Strassteine verwendet. Die Jahre zuvor habe ich ja immer Nieten dafür angebracht, aber meine Nieten wären hier zu groß gewesen. Ich hab einfach sehr viel Spaß daran solche Gimmicks einzubauen und dem Design etwas an Dimmension zu verleihen ^3^ Die Glückskatze auf meinem Daumen hält sowas wie Gold in ihren Pfoten. Und mein Äffchen (Monkichi) hält einen roten Umschlag. In Asien bekommen die Kinder nämlich kleine rote Umschläge zu Tết, die Geld beinhalten. Apropos, um die Tiere herum kam When Monkeys Fly drauf. Sieht doch so aus als würde es Geldmünzen regnen, oder? Und irgendwie muss ich gerade an Mauzis Zahltag Attacke denken haha

Ich hoffe sehr euch gefällt das Design. Eine Mischung aus Süß und Elegant.
Ach ja, weger dem Blogtitel, wir haben dieses Jahr das Jahr des Feuer Affens. Meine Cousine war auch schon beim Wahrsager und hat sich fleißig beraten lassen -.-" Ich halte sowas ja für eine Geldverschwendung, aber wenn es den Leuten glücklich macht, bitte.
Euch wünsche ich alles Gute im neuen Jahr, Glückseeligkeit, Wohlstand und Gesundheit!
Today we celebrate the Tết holiday!
Tết is celebrated on the first until the third day of the new year (according to the moon calendar) and it's basically the most important holiday in Vietnam. And even though I live in Germany, this holiday still holds an important meaning to me. My family & friends come to visit, there's always delicious food, you pray and get money... All those rituals, combined with all the emotions make the holiday to what it is (it's compareable to christmas).
And as promised I'm going to show you what I wear on my nails today. This nail art consists of 3 designs actually, the red-golden one, the black one and the cats resp. monkey. For the red design I used some nail foils again. I think they always look so nice, especially to this occasion and I just love the look they create. The black design should serves as a contrasts and I also wanted to make this nail art look a bit more "elegant". I like the black in combination with the gold a lot and I would definitely wear this one again for another theme or so. Last but not least, the lucky cats. Obligatorily for this theme. I worked with black, white and red acrylic paint and a super tiny brush here and have to say that they turned out quite cute. Even my cinderella hand looks good this time. For the bells I used a tiny rhinestone this time. Usually I always use studs for the bell but my studs were too big to fit in here. I just really enjoy incorporating such gimmicks in order to make the design more dimmensional ^3^ The lucky cat on my thumb holds something like gold and the monkey (Monkichi) holds a red envelop. In Asia little kids get red envelops with money in it on new year. Talking about, around the animals I applied When Monkeys Fly again. Doesn't it look like coins? And for some reasons that reminds me of Meowth's Pay Day haha

I really hope you like this design. It's a mixture of cute and elegant. 
Ah, about the blog titel, we have the year of the fire monkey now. My cousin already went to a fortune teller and yeah, I think it's a waste of money but if it makes people happy, why not -.-" 
For you my lovely reader I hope only the best will come this year!

Hier ist übrigens mein Pinsel, den ich für das Design verwendet habe. Bornprettystore hat es mir netterweise zugeschickt und da es mein erster Nailart Pinsel von bps ist, war ich wirklich sehr gespannt. Ich denke, das Ergebnis spricht für sich. Man kann damit wirklich sehr präzise arbeiten, der Pinsel kommt gut verpackt und der breitere Griff erleichtert das Halten des Pinselns beim arbeiten um einiges. Ich kann ihn euch wirklich nur ans Herz legen und habe mir selbst schon weitere Pinsel bestellt.

By the way, here is the brush I used for this design. Bornprettystore send this to me a while ago and since it was my first brush from bps, I was really excited about its performance. Well, the results speak for themselves, right? You can work really accurately with this brush, it's well packed up and the wide handle makes holding the brush easier while working with it. I can only highly recommend this one to you and have ordered some other brushes from bps already.
This was written on my fortune cookie btw xD

Freitag, 5. Februar 2016

2016 Year of the Monkey


Hallo hallo,
wir nähern uns dem neuen Jahr nach dem Mondkalender und natürlich habe ich ein paar Nageldesigns für euch vorbereitet ^3^
Dieses Jahr wird das erste Jahr sein, das ich nicht mit meiner Familie verbringe, aber da ich mit meiner Girlband was ausgemacht habe, bin ich nicht wirklich traurig darüber, sondern eher voller Vorfreude auf einen schönen Abend mit den Mädels. Nur Mamas Essen wird mir etwas fehlen. Meine Eltern gehen bei solchen Anlässen schon all out, machen extra Klebreiskuchen (bánh chưng) und alles drum und dran, was man so traditionell an solchen Tagen eben isst. Aber sei's drum.

Das erste Nageldesign ist etwas simpler (Ich stecke ja eigentlich auch gerade in der Prüfungsvorbereitungsphase... -.-"). Es soll einen eher auf das Fest vorbereiten. Ihr seht lediglich 2016 auf meinen Fingern, wobei ich die Null mit einem Affenkopf substituiert habe. An meinem Daumen kam dann noch ein kleines Äffchen. Umspielt wird das Ganze von ein paar Blumen und When Monkeys Fly von OPI. Den Lack werdet ihr sicher nochmals zu sehen bekommen, eins meiner Lieblinge und wie passend der Name des Lackes dieses Jahr doch ist!
Hello hello,
we're getting close to the Lunar New Year and of course I've prepared some nail designs for you ^3^
This year I won't be spending the holiday with my family for the very first time but since I made some plans with my girl band already, I'm not actually sad but rather looking forward to a lovely evening with them. Only mama's food will be very much missed. My parents tend to go all out at holidays, they make sticky rice cake (bánh chưng) and everything else you would traditionally at at such events. But well. 

The first nail art is a bit more simple (I'm actually in the midst of my exam preparations... -.-"). It only aims at the holiday. There's merely 2016 written on my nails, I've substitute the zero with a monkey head though. On my thumb is another monkey. Around that I've drawn some flowers and added When Monkey Fly by OPI. You will surely see this polish again soon since it's one of my favorite polishes and the name of it suits this year's theme perfectly!

Love & Kiss
Anhy  
Lunar New Year Nails - Year of the monkey

Montag, 1. Februar 2016

Sailor Moon Blogparade - Guardian of time

Neuer Monat, neue Senshi und wir widmen uns endlich den Outer Senshis! Damals fand ich die Outers eigentlich nicht so sympathisch, sie waren sie zu ernst, zu düster, zu gefühlskalt. Tja, wenn man aber älter wird (T_T huhu) versteht man ihr Handeln mehr und sie gehören nun eigentlich zu meinen Lieblingen. Angefangen wird nun mit Pluto, der Wächterin über das Tor von Raum und Zeit. Wie immer könnt ihr bis Ende des Monats auch ein Look für die Blogparade einreichen, mehr dazu bei Steffi hier.
Ihr Profil ist wiedermal aus Sailor Moon Crystal. Auf den meisten Bildern sah sie sehr ernst, sogar fast böse aus. Ich hab dann das Bild gewählt, auf dem sie sich umdreht (auch wenn man dies bei dem Ausschnitt auf meinem Nagel nicht so erkennt). Der Rest ist dann doch eher simpel, oder besser erwachsener, gehalten worden. Ich entschied mich für die Farbe Violett, da sie auf den meisten offiziellen Bildern vor einem violetten Hintergrund steht. Das Auge steht für ihre Funktion als Wächterin, alles im Blick zu haben und als Akzent kamen die Marble-nägel zum Einsatz.
Etwas wenig Schnickschnack heute, aber dennoch hoffe ich, dass euch das Design gefällt!

Die festen Teilnehmer dieser Woche findet ihr hier:
Montag, 01.02.:  miutiful - ich
Dienstag, 02.02.: thebeautyinspirationsfiosweltwindeln-vs-wimperntusche
Mittwoch, 03.02.:
pinklovelinesssweetcherrymiss-different-89
Donnerstag, 04.02.:
justeve90stadtprinzessinnessasternentraum-maedchen
Freitag, 05.02.:
piranhaprinzessinXtravaganztwisted-hearts
Samstag, 06.02.:
billchensbeautyboxmilchschokis-beautyeckedasminibloggt
Sonntag, 07.02.:
talasianisinails

Ich bin schon ganz gespannt zu sehen was die Mädels alles zaubern werden. ^3^
Wünsche euch eine schöne Woche!

Love Love Love
Anhy

Die Gerechtigkeit wird siegen.

Stuttgart
Kaum zu glaube, aber der erste Monat im neuen Jahr ist nun rum.
Mir kam er persönlich sehr lang vor und als ich die Zeilen schrieb musste ich nochmal checken, ob es nicht doch schon Ende Februar ist. Aber dies hat wahrscheinlich auch damit zu tun, dass in diesem Monat wieder so unglaublich viel passiert ist.
Die ersten 1 1/2 Wochen war ich ja in Stuttgart und hab dort ein Praktikum (mehr oder weniger) absolviert. Leider war ich auch krank während der Zeit und konnte die Tage nicht wirklich genießen. Ich hab auch überlegt, ob ich einen kurzen Bericht zu meinem Praktikum schreiben soll, aber ich weiß nicht wieviel ich erzählen darf und will natürlich auch nicht in Teufels Küche kommen :( Zu sagen hätte ich aber einiges...
 
Während den Weihnachtsfeiertagen habe ich beim rumstöbern gesehen, dass das Luna Big Kororin Face Type Cushion auf hlj.com im Sale war. Ich habe ja schon die Artemis Version davon und wollte mir ursprünglich Luna auch gar nicht holen, aber mein Bestellfinger hat zu dem Zeitpunkt einfach gezuckt xD Viel habe ich eigentlich nicht gespart, aber ich bin dennoch froh Luna bestellt zu haben (mein Artemis liegt ja immer noch in irgendein Karton T^T). Derzeit warte ich voller Ungeduld auf mein zweites Miniaturely Set von Sailor Moon. Inzwischen sind es schon 3 Wochen seitdem es versendet wurde und ich hoffe (oder befürchte), dass es beim Zoll liegt. -.-" Ugh.

Uni-technisch läuft es derzeit recht gut bei mir. Die Klausuren habe ich zwar erst vor mir, aber das Lernen macht mir soweit Freude. Nur die Auswertung der Interviews für unsere qualitative Forschung beansprucht doch mehr Zeit als ich es erwartet hätte. Beim transkripieren meines eigenen Interviews habe ich außerdem bemerkt wie viele Fehler mir beim sprechen unterkommen. Klar, vieles ist Dialekt oder einfach Umgangssprache, aber ich sollte doch mehr an meiner Artikulation arbeiten. Außerdem sollte ich etwas langsamer sprechen, wenn ich Interviews halte haha Das erleichtert die Arbeit nachher für den Interviewer xD

Ansonsten habe ich mich über eine Kommilitonin in meinem Seminar schrecklich aufgeregt (letzte Woche erst wieder). In unserem Seminar geht es um die verschiedenen Lebensformen, von der Vergangenheit bis hin zu unserer heutigen Zeit und jedesmal muss sie ihren Senf dazu geben, der meines Erachtens nach nichts mit Soziologie zu tun hat und vor allem total beschränkt ist. Beispiel: Es geht um Online Dating. Ihrer Meinung nach total armselig, weil blabla nur Leute, die es nötig haben und weißt der Geier was und es seien ja nur unseriöse Leute auf solchen Plattformen blabla. Natürlich gibt es viele komische Leute im Internet, aber die gibt es doch genauso im Supermarkt. Und ganz abgesehen davon, was ich persönlich von Online Dating halte, kann ich es eben sehr gut nachvollziehen wieso, weshalb, warum man sich auf solchen Plattformen registriert. Etwas Empathie ist ja wohl nicht zuviel verlangt. Und Empathie bedeutet ja nicht gleich Sympathie. Es sagt ja auch sehr viel über unsere heutige Lebensweise aus (Hektik der heutigen Zeit, Pflege sozialer Kontakte, etc.). Oder als es um Beziehungen zwischen älteren Männern und jungen Frauen ging, kam von ihr gleich "Igitt, wie widerlich". Und solche wertenden Aussagen ohne Gehalt finde ich einfach dämlich. Ich bin weiß Gott nicht frei von Vorurteilen, aber ich finde, wenn man die nähren Umständen von jemanden nicht kennt, sollte man sie nicht verurteilen. Das dann auch noch so laut in die Welt rumschreien... führt doch nur zu weiteren Vorurteilen und mehr Negativität. Versteht mich nicht falsch, wenn das ihre Meinung ist, dann bitte, aber sowas in einem soziologischen Seminar, bei dem es um die Analyse der Gesellschaft geht und nicht um deren (Ver-)Urteilung, ist einfach total unangebracht und nervig. Abgesehen davon, ich für meinen Teil denke mir eben, wer bin ich, dass ich sagen kann was "richtig" und was "falsch" ist? Meine eigene Meinung ist doch auch von Raum und Zeit geprägt und ich bin mir bewusst, dass sie sich durchaus nach "Trend" ändern kann. Jedem das Seine, solange die Leute glücklich sind. Ahhh, ich will auch gar nicht zu sehr ins Detail gehen und euch damit nerven, aber Pauschalaussagen und dann noch Leute, die so festgefahren sind, finde ich persönlich einfach mega unsympathisch! (-_-)
Tut mir Leid, ich musste das einfach mal los werden xD 
Vor zwei Wochen war ich dann mit meinem Bruder, einer Freundin und ihrem Bruder auf der I'm lucky, I'm Luke Show von Luke Mockridge. Manche Witze von ihm gingen schon ziemlich unter die Gürtellinie, aber im Großen und Ganzen fand ich ihn sehr amüsant und es war ein schöner Abend. Er hat sich sehr am Nostalgie Faktor bedient und als 90er Kind kann man fast nicht anders, als seine Sprüche gut zu finden xD

Gestern war dann das Peppermint Anime Festival. Die Karten haben wir schon im November vorbestellt und uns riesig auf den Tag gefreut. Ich wollte mir vor allem The Anthem of the Heart und Assassination Classroom anschauen. The Anthem of the Heart kann ich euch nur empfehlen, der Film ist einfach so wunderschön und mir hat das Ende super gefallen, da es irgendwie was anderes war. Assassination Classroom war ein Live-Action Movie. Normalerweise nicht ganz so mein Fall, ich bin da doch sehr skeptisch. Aber da ich weder Anime, noch Manga kenne, hat mir der Film letztlich auch sehr zugesagt und wir haben uns köstlich amüsiert. Weiter haben wir noch DanMachi gesehen. Ähnlich wie Sword Art Online, aber das Storytelling sagt mir hier wesentlich mehr zu. Die Anime Kurzgeschichten (Anime Mirai 2015) waren auch alle nice. Insgesamt hat uns das Festival sehr gut gefallen und wir werden nächstes Jahr definitv wieder gehen. Ich glaube die meisten Animes hätte ich selbst gar nicht entdeckt. Nur etwas schade, dass so wenige in deutscher Sprache waren.

Ende Juli findet die Animagic statt und ich würde da auch so gern hingehen, aber bisher hat sich noch niemand gefunden T-T Hat irgendjemand von euch vielleicht vor zur Animagic zu gehen?
Apropos Anime, seit 2 Wochen läuft auf ProSieben Maxx die neue Staffel One Piece in deutscher Erstausstrahlung. Hierbei handelt es sich um den Marine Ford Arc, eins meiner absoluten Lieblingsarcs. Ich habe mir die japanische Fassung bestimmt schon 5 Mal angeschaut und war wirklich gespannt auf die deutsche Umsetzung. Bisher kann ich sagen, dass sie äußerst gelungen ist. Sehr nah am Original, aber nicht so nah, dass das Ganze steif wirkt. Die Stimmen sagen mir (bis auf 1-2 Ausnahmen) sehr zu und ich rechne es den Verantwortlichen hoch an, dass sie so viele Sprecher wieder auf ihre alten Rollen besetzen konnten. Immerhin läuft OP auch schon seit über einem Jahrzehnt und bei Nebencharakteren ist das alles andere als selbstverständlich, dass sie nach all den Jahren ihre Stimme von damals noch haben. Der heutige Blogtitel ist im Übrigen angelehnt an den Titel einer Folge, die letzte Woche lief. Es ist ein Zitat von DoFlamingo und sagt praktisch aus, dass die Gerechtigkeit immer siegen wird, da diejenigen, die an der Spitze stehen bestimmen was Gerechtigkeit bedeutet (da wären wir wieder beim Thema Meinungen, die Raum und Zeit gebunden sind). Als das Kapitel damals veröffentlich wurde war ich noch auf dem Gymnasium und da die Schule doch eine ziemlich einseitige Perspektive der Geschichte (aber auch Politik) lehrt, hat mich das Zitat zu dem Zeitpunkt sehr zum Nachdenken angeregt.

Weiter mit Sailor Moon Crystal. Auf Spiegel.de kann (oder konnte) man die erste Folge ja auf Deutsch anschauen. Alles in allem fand ich es eigentlich auch nicht schlecht. Usagi hat wieder ihre erste Stimme aus dem 90er Anime. Einerseits gut, andererseit erwarte ich deswegen automatisch, dass die anderen Charaktere auch noch ihre alten Synchronstimmen haben xD Ich bin jedenfalls auf die anderen Kriegerinnen gespannt. Obwohl ich schon sagen muss, dass ich den alten Cast ziemlich hinterher trauere...

Vor ein paar Tagen habe ich dann auch Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt von Haruki Murakami durch. Da ich nicht allzu viel Zeit zum lesen habe, hab ich mir das Buch diesmal als Hörbuch geholt, gelesen von David Nathan. Ich finde Hörbücher immer etwas schwierig, weil ich entweder die Stimme von der Person nicht so mag oder die Art wie jemand liest. Aber Nathan ist wirklich toll und ich bin froh, dass er die Murakami Bücher liest. Hard-boiled Wonderland kann ich euch übrigens nur empfehlen. Zwar nicht mein Lieblings-Murakami, aber ein sehr schönes Buch. Derzeit lese ich The Guest Cat von Takashi Hiraide. Ich bin noch ganz am Anfang, daher kann ich noch nicht so viel darüber sagen, aber im nächsten Monatspost werde ich nochmals darauf zurückkommen. Weiter habe ich mir noch The Invention of Wings von Sue Monk Kidd, The Luminaries von Elleanor Catton und The Last Letter from your Lover von Jojo Moyes für mein Kindle geholt. Kennt ihr vielleicht eins der Bücher? Ich freue mich jedenfalls sehr auf das Lesen, wenn die Prüfungen vorbei sind hihi Die Bücher sind alle in englischer Sprache. Ich würde auch gern mal wieder was auf Deutsch lesen, aber wenn es von einem englischen/ amerikanischen Autor stammt, präferiere ich die Originalfassung (bei The Guest Cat war es einfach, weil es auf Englisch im Angebot war haha). Vielleicht könnt ihr mir ja gute Bücher auf Deutsch empfehlen?

Ein doch sehr langer Post heute, aber hey, es war immerhin ein ganzer Monat haha Für nächsten Monat hab ich auch schon wieder ganz große Pläne und freue mich darauf euch davon berichten zu können, wenn es soweit ist.
Im Laufe des heutigen Tages kommt noch mein Sailor Pluto Nageldesign online. Bis dahin

Viel Spaß, viel Glück für dich und denk das nächste Mal an mich ♥
Anh

Dienstag, 26. Januar 2016

[Valentine's Day Nails] Triple Chocolate

 
Schokolade zum Frühstück.
Das hatte ich gestern tatsächlich gehabt. Normalerweise fehlt es mir in der Früh an Zeit, um zu frühstücken. Für die Nerven esse ich dann meist nur einen Schokoriegel oder sonst irgendwas süßes. Einen Tee (manchmal Cappuccino) dazu und ich bin startklar ^.^
Gestern gab es dann einen selbstgemachten Triple Chocolate Cupcake. Dunkler Schokoladenboden, mit viiiel Schokostückchen und einem weißer Schokolade-Vanilla Frosting. Er war richtig flüffig, das Topping nicht zu süß, ein wahrer Schokotraum! Zur Dekoration wurden einfach Salzstangen..-herzen (?).. mit Schokolade überzogen. Dieser Mix ist aus süß und salzig ist pornös sag ich euch! Und sind diese Cupcakes nicht perfekt für den Valentinstag?


Chocolate for breakfast?
Well, I had that yesterday. Usually I don't have time in the morning to eat breakfast. I only eat a chocolate bar or some sweets for my nerves. Add a cup of tea (cappuccino at times) to that and I'm good to go ^.^

Yesterday I had this homemade Triple Chocolate Cupcake. Dark chocolate dough with a bunch of chocolate chups and a white chocolate vanilla frosting. It was so fluffy, the topping wasn't too sweet, truly a chocolate dream come true! For the decoration I just used some pretzel sticks.. hearts.. and covered it with chocolate. This mixture of sweet and salty is heavenly! And isn't this cupcake perfect for Valentine's Day?
For some reasons the pictures are really blurry. Click on them in order to see them more clearly, I'll try to fix that in the meantime
Lange Rede zu meinem Frühstücksverhalten.
Worauf ich hinaus will ist, dass ich Schokolade liebe. Und inspiriert von den japanischen Nailartisten gibt es von mir heute ein dezentes Schokoladen-Nageldesign. Ich finde es ja super, dass die Japaner statt pinkem Kitsch einfach mal ein paar Schokonägel raushauen. Gefällt mir um einiges. Daher werden meine weitern V-day Nägel auch eher in die Richtig gehen (außer ich hab spontan Lust auf Kitsch).
Das Design ist ein Mix and Match Design, so wie ich es mag. Ein Mix aus matt und glänzend. Nur der dunkle Lack ist hier glänzend, die beiden anderen Farben sind jeweil matt, auch wenn dies auf den Fotos vielleicht nicht allzu start sichtbar ist. Die beiden hellen Lacke haben namentlich zum Thema gepasst, der dunkle Lack ist mir eigentlich schon eine Spur zu rötlich, da werd ich im nächsten Design auf jeden Fall was anderes verwenden. Das 3D Design mit der Schokoladentafel habe ich hier schon verwendet im letzten Jahr. Ich finde es immer noch so genial, vor allem wie super easy es ist. Einfach Nieten mit einem Klarlack befestigen und 2 Schichten braunen Nagellack drüber, voilá! Und das Valentinstagsthema nochmal aufzugreifen kam auf meinem linken Zeigefinger noch ein Herzchen. Nicht zu viel, nur ganz dezent eben.


Long story about my breakfast habit.
My point is, I love chocolate. Inspired by the japanese nail artists I've created this subtle chocolate nail design for you. I think it's awsome that the Japanese create such sweet chocolate nails instead of all those pink/ heart kitsch. I like this idea a lot more, which is why my other coming V-day nails will be all like that as well (except I spontanously want some kitsch).
The design is a mix and match design again, just how I like it. A mixture of matte and shiny. Only the dark polish is shiny, the other two colors are both matte, even though it might be not too visible on my pictures. Both light polishes have names which suits the theme, the dark polish is a bit too red-ish for my taste. I will definitely use a different one for my next design. The 3D bar of chocolate design was shown here already last year. I still like it very much, and it's so easy to create. Just attach some studs on your nails then coat the whole nail (with the studs) with a brown polish, et voilá! In order to refer to the Valentine's Day I also add a little heart on my pointer. Nothing too showy. just very subtle and cute.
 
bar of chocolate 3D nail art
 
Ich bin jedenfalls schwer verliebt in das Design, von daher hoffe ich, dass es euch mindestens genauso gefällt wie mir (wenn nicht, ist auch nicht schlimm -.-) Mittlerweile habe ich auch wieder sehr viel Spaß am bloggen und die Woche kommt auf jeden Fall noch ein weiteres Nageldesign online. hihi


I for one am in love with this design, so I hope you just like it as much as I do (if not, that's ok as well -.-)  And I'm really into the mood to blog again as you can see, hence I will upload another design somewhen this week hihi 

Have the sweetest week, my loves!
Anhy
essence colour & go 155 red ahead - manhattan last & shine 200 sweet creams - manhattan last & shine 460 latte2go